Der Antrieb der Zukunft.


Warum haben wir uns für den e-tron als Teil der Ausbildung entschieden?

Wir möchten hier etwas genauer auf die neue Ausbildungsstruktur eingehen, die in Verbindung mit dem Hybrid-Fahrzeug Einzug gehalten hat. Wir haben uns aus zwei Gründen für diese Umstrukturierung entschieden:




Wer schon einen Führerschein hat, aber gerne Mal einen Hybrid fahren und Infos zu Besonderheiten erfahren möchte, kann gerne Mal reinschnuppern!




Wir beginnen nun mit der praktischen Ausbildung mit dem e-tron - einem Automatikauto. Hier könnt ihr entspannter den Straßenverkehr kennenlernen und die erste Fahrzeugbedienung trainieren. Danach wechselt ihr besser vorbereitet auf den Schaltwagen und lernt noch die Kupplung dazu. Somit entsteht dadurch keine höhere Anzahl an Fahrstunden, wir haben nur die Reihenfolge geändert. Zusätzlich kennen sich unsere Fahrschüler dann auch mit Automatik-Getriebe und Elektroantrieben aus.




Mehr Spass beim Lernen!
Optimierter Ausbildungsverlauf!
Früher Erfolgserlebnisse sammeln!
Fahren von Elektromotor, Automatik und Schaltwagen in einer Ausbildung!




Was ist ein Hybrid?

Ein Hybridfahrzeug ist nach EU-Definition ein Fahrzeug, in dem mindestens zwei Energieumwandler und zwei im Fahrzeug eingebaute Energiespeichersysteme vorhanden sind, um das Fahrzeug anzutreiben. In einem Hybridelektrokraftfahrzeug sind ein Elektomotor und meistens ein Otto- oder Dieselmotor die beiden Energiewandler; ein Akkumulator und ein Kraftstofftank oder Gastank sind die beiden Energiespeicher. Es wurden aber auch andere Kombinationen realisiert, z. B. Stirlingmotor mit hydraulischem Antrieb und pneumatischem Akkumulator. Die einzelnen Motoren können auf unterschiedliche Weise zusammenarbeiten: – Parallel: Die Antriebe wirken gleichzeitig auf den zu bewegenden Teil. – Seriell: Nur ein Antrieb wirkt unmittelbar auf den zu bewegenden Teil. Der andere Antrieb stellt Leistung bereit, die umgewandelt und dem direkt wirkenden Antrieb zugeführt wird.
[Quelle: Wikipedia]





Unser Hybrid fährt mit Elektromotor und Ottomotor. Diese sind unabhängig voneinander zuschaltbar, also kann rein elektronisch, hybridisch und mit Verbrennungsmotor gefahren werden. Rein elektronisch heißt z.B. man drückt auf den Start-Knopf und hört... nichts! Für einen routinierten Fahrer ist das, sagen wir mal, komisch.